Demnächst bei uns:

left Jahresprogramm 2014
(2 Seiten / 2MB):

Download225 downloads

Unterstützen Sie uns

Der GeyserHaus e.V. freut sich über Ihre Spende. Hier gelangen Sie zum Spendenformular.

(Das Tool basiert auf dem verschlüsselten https Protokoll.)

Unterstützung durch Einkauf

Sponsoren

VNG
VNG
Stadtwerke Leipzig
Plakatwerbung mit ADDmission
Alba
Job Center
Kulturstiftung
PWC Stiftung
Stadt Leipzig


Kartenvorverkauf

Bunter leben

5 für Leipzig

Empfehlungen

Aktivitäten

Besucher

user heute: 45 user online: 0

VERANSTALTUNGEN

Hier finden sie eine Übersicht unserer Veranstaltungen:

Konzerte

Tag/Zeit Event


20. Apr 2014, 10:00 h
Offener Treff

Osterpuppentheater

Dornröschen hat einen Wunsch: Ostern im Märchenland, das wäre toll! Matz, der kleine Vogel, findet die Idee auch großartig und macht sich mit Dornröschens Einladung sofort auf den Weg zum Osterhasen. Doch die zwei wissen nicht, dass die schrullige Hexe ihnen einen Streich gespielt hat. Als sie im Märchenland ankommen, ist nichts mehr so, wie es war… Kommt vorbei und seht selbst, ob sich Dornröschens Traum am Ende doch noch erfüllt.

Eintritt: 3 Euro Kinder, 5 Euro Erwachsene




30. Apr 2014, 16:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Maifeuer mit The Mad Hatters

Livemusik und Lagerfeuer. Frisch Gegrilltes und frisch Gezapftes. Eintritt frei

Für die musikalische Umrahmung sorgt die Band The Mad Hatters mit ihrer Gute-Laune-Musik. Die fünf jungen Musiker sind oft in Leipzigs Innenstadt als Straßenmusikanten zu erleben. Mit ihren eigenen Versionen von bekannten Charterfolgen, aber auch schon lange vergessenem Liedgut, zaubern sie selbst aus dem noch so schlimmen Trashsong eine Melodie, die jedem Zuhörer ein Lächeln ins Gesicht treibt. Gepaart wird das Ganze mit einem Schuss musikalischem Können und einer Brise Selbstironie. Hier bleibt kein Auge trocken und kein Fuß still.




4. Mai 2014, 16:00 h
Offener Treff

Kinderprogramm

…laßt euch überraschen…

Eintritt: 3 Euro Kinder, 5 Euro Erwachsene




16. Mai 2014, 20:00 h
UnterRock

Markus König

„Manchmal kommt der Wind einfach nur von vorn“
Ein wahrhaft programmatischer Titel für das erste Soloprogramm von Markus König. Bisher immer mit Freunden auf der Bühne,
geht er nun einen weiteren musikalischen Schritt. Eigene Songs und Szenen aus seinem ersten Buch hat er miteinander verbunden und blickt zurück auf die letzten, reichlich stürmischen Jahre seines Lebens. Markus König war früher mit Kaktus und D.R.E.I.S.T. unterwegs.
Heute ist er mit Peccadillo und Liedgood aktiv und wagt sich nun allein auf die Bühne des UnterRock-Kellers.




16. Mai 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Bohren & Der Club Of Gore

ENTER05Die überwiegend instrumentalen Stücke der Band sind geprägt durch minimalistische Langsamkeit und meditative, sphärische Stimmungen. Es entstehen ambientartige, extrem langsam performte Klanglandschaften mit sphärischer bis meditativer Prägung, teilweise albtraumhaft düster. Als „doom ridden jazz music“ bezeichnet die Band selbst ihren Stil – „Horror-Jazz” nennen ihn die anderen. Aber eigentlich entzieht sich die Musik des Club dem Zugriff und der Deutung. 1988 als Heavy Metal- bzw. Hardcore-Band gegründet tauschte das Quartett nach und nach seine Hardcore-Wurzeln ein: Ruhe statt Lärm, Sanftheit statt Aggression, Klarheit statt Verzerrung.

Support: Me And Oceans

Ich und die Weltmeere. Der Leipziger Fabian Schütze schafft Popminiaturen, die manchmal nach großer Geste verlangen, aber immer im Detail funktionieren und funkeln. Musik für den Nachhauseweg, Korallenriffe und Flusskreuzfahrten, Musik für Atlantikküsten und Ostseestrandbäder.

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online

Präsentiert von: detektor.fm

 




17. Mai 2014, 19:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Sinfonisches Blasorchester

Es spielt das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Johann-Sebastian-Bach.

Nachdem das 80-köpfige Orchester mit der Aufführung der Verdi-Oper „La Traviata“ den Deutschen Jugendorchesterpreis 2013 gewann, ist das Motto des diesjährigen Sommerkonzertes „Filmmusik“. Zu hören sind spannende Actionfilm-Melodien aus den Hollywood-Streifen „Pearl Habor“ und „The Rock“, sanfte Klänge aus „The Mission“ sowie Soundtracks aus „The Hobbit“, „James Bond” und vielen anderen beliebten Kinoklassikern.

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 5 Euro)




18. Mai 2014, 16:00 h
Offener Treff

Schelmengeschichten

Jan Deicke kommt in den Jugendtreff. Im Gepäck hat er tierische Schelmengeschichten für Kinder ab vier Jahren. Schelme, Narren, Spaßmacher – es gab und gibt sie in allen Völkern und zu allen Zeiten, unter den Menschen wie unter den Tieren. Das schlaue Kätzchen, das den ebenso schlauen, aber fressgierigen Fuchs anführt, das Huhn, das sich in größter Not zu helfen weiß, das Hirschlein, das mit Mut und Witz gar den wilden Tiger in die Flucht jagt, Meister Abakidze, der kaukasische Schuhmacher mit dem unerschütterlichen Frohsinn – eines ist ihnen allen gemein: sie haben es faustdick hinter den Ohren!!

Jan Deicke, der im letzten Jahr mit seinem Puschelprogramm die Kinder begeisterte, erzählt und musiziert Geschichten „Von schlauen Füchsen und gewitzten Hühnern“. Weitere Infos: www.lauschpalast.com

Eintritt: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene)




23. Mai 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Enno Bunger & Woods of Birnam

portrait enno2_webTrotz Ausbildung zum Organisten geht es bei Enno Bunger nicht um klassische Musik im ursprünglichen Sinne – er erzeugt einen Sound, der opulente Klangkonstruktionen zu himmlischem Pop verarbeitet und dabei irgendwo zwischen schwermütiger Melancholie und Hoffnung schwebt. Sanftmütige Klavierballaden treffen auf rauen Indie-Einschlag und tiefgründige Texte. Freigeistig bewegt er sich in einem popmusikalischen Spektrum, das mal an Arcade Fire, mal an Element Of Crime oder Radiohead erinnert, und klingt dennoch immer nach Enno Bunger.

Begleitet wird Enno bei diesem Auftritt von Musikern, die unter dem Namen Woods of Birnam auch als eigenständige Band existieren. Woods of Birnam bestehen aus dem Musiker und Schauspieler Christian Friedel und vier Musikern der Band „Polarkreis 18“. Der gebürtige Magdeburger Christian Friedel war Ensemblemitglied an verschiedenen deutschen Theatern und spielte im preisgekrönten Film „Das weiße Band“ mit dem Dorflehrer eine der Hauptrollen. Auch in Wladimir Kaminers „Russendisko“ stand er vor der Kamera.

Support JOCO: Das sind Josepha und Cosima aus Hamburg. Typisch für die beiden Schwestern ist ihr zweistimmiger Gesang. Ihre ähnlichen Stimmen verschmelzen ineinander und zusammen mit Klavier und handgemachten Beats entsteht ein klarer, starker Sound. Jeder Song ist wie eine Welt, in die man eintaucht. Das Duo ist wie eine Band – ein voller Klang, fokussiert auf das Wesentliche. Zweistimmigkeit hat man so noch nicht gehört.

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online

Präsentiert von: detektor.fm




25. Mai 2014, 14:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Flohmarkt

Standanmeldungen am Kiosk auf der Parkbühne bzw. telefonisch unter 0341-9115430 oder per Mail an info@geyserhaus.de. Die Standgebühr beträgt 5 Euro pro 2 Meter. Kinder, die ihre Spielsachen verkaufen möchten, zahlen nichts.




30. Mai 2014, 20:00 h
UnterRock

Kari Rueslåtten

karirueslatten_01In ihrer Heimat Norwegen ist sie bereits ein Star. Seit 20 Jahren steht sie auf der Bühne, zunächst mit The 3rd and the Mortal und inspirierte mit ihrer Musik Nightwish oder The Gathering. Seit 1995 veröffentlicht Kari Soloalben. Nun erscheint nach fast 10jähriger Pause ihr neues Studioalbum und sie stellt es auch bei uns vor. Für Fans von Kate Bush, Portishead oder Tori Amos ein Muss! Für Fans skandinavischer Frauenstimmen sowieso.

Videos hören und sehen

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online




1. Jun 2014, 15:30 h
Parkbühne GeyserHaus

Kindertag




7. Jun 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Sea + Air

SEA+AIR_Presse2_quer_4c___Tim_DobrovolnySea + Air ist ein Duo, bei dem beide Musiker (also „Sie und Er“) live auf sehr artistische Weise bis zu fünf Instrumente gleichzeitig spielen.
Nach zehn Jahren Schreiben, Aufnehmen und über 1200 Konzerten weltweit mit verschiedenen Projekten hatte das deutsch-griechische Ehepaar im Sommer 2010 ein Schlüsselerlebnis: Im Vorprogramm von Whitney Houston brachten sie voll besetzte Arenen nur mit ihren zwei Stimmen dazu, mucksmäuschenstill zu sein und merkten, dass sie plötzlich das Ziel erreicht hatten, ein Mainstream-Publikum zu überzeugen, ohne sich zu verstellen. Ihr Debut-Album „My Heart’s Sick Chord“ ist das erste Album der Popmusik, das auf Johann Sebastian Bachs Lieblingsinstrument, dem Cembalo, geschrieben wurde. „My Heart’s Sick Chord“ zeigt, dass große Gefühle in Ordnung sind. Die Kritiker loben es in hohen Tönen.

Support: David Jonathan – eine Band die vom Soloprojekt des Namensgebers zur Band geworden ist und deren Mitglieder zwischen Leipzig und Berlin verstreut leben. Die Band geht in ihren Songs selbstbewusst mit Popspielereien verschiedenster Art um. David Jonathan schreibt Popsongs und verbindet sie ganz geschickt mit einem gewissen Indie-Charme von internationaler Konkurrenzfähigkeit und ruft damit charmante Referenzen wie etwa Phoenix oder Passion Pit auf den Plan.

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online

Präsentiert von: detektor.fm

 




27. Jun 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Keimzeit Akustik Quintett

Keimzeit_Akustik_1Auch 2014 ist Midtsommer – jedenfalls beim Keimzeit Akustik Quintett. Das gleichnamige Album der Band um Norbert Leisegang wurde zur Sommersonnenwende in Norwegen aufgenommen und wird am 27. Juni live auf der Parkbühne GeyserHaus vorgestellt. Neben Sänger und Songschreiber Norbert Leisegang steht beim Keimzeit Akustik Quintett Geigerin Gabriele Kienast im Vordergrund. Hartmut Leisegang am Kontrabass liefert die rhythmische Basis, unterstützt wird er durch Christian Schwechheimer an Percussion-Instrumenten. Martin Weigel als Gitarrist und Sänger vervollständigt das Quintett.

Das Repertoire der Gruppe umfasst Interpretationen von internationalen Filmmusiken wie z.B. “Vicky Cristina Barcelona” oder “In the mood for love”, eine Prise Französisch, Instrumentalstücke aus eigener Feder sowie natürlich die Musik aus dem schier unerschöpflichen Keimzeit-Fundus.

Eintritt: 20 Euro (18 Euro mit Leipzig-Paß), zZgl. VVK-Gebühr  Abendkasse: 25 Euro (23 Euro mit Leipzig-Paß)

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online




6. Jul 2014, 16:00 h
Offener Treff

Puppentheater

Krambambolo spielt: Kasper, der kleine Teufel und Omas Pfannkuchen

Beim Zuckerbäcker Brezelbein, kauft Kasper Pfannekuchen ein. Doch der Teufel schnappt die Kuchen, jetzt müssen alle Freunde suchen: Zipfelbart und Schutzmann Schill und das starke Krokodil. Auch Kräuterhexe Adelheid ist zum Helfen stets bereit. Wird es am Ende wieder gut, brauchen alle großen Mut!

Eintritt: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene)




11. Jul 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Dota & Band

Dota3 (c) Sandra Ludewig_webDota ist vielen noch bekannt als Kleingeldprinzessin. Das Pseudonym, dass Dota schon seit dem zweiten Album nur noch für ihr Label verwendet, steht für den Anfang eines künstlerischen Weges, den die Berlinerin 2003 mit ihrer Band, den “Stadtpiraten”, zu beschreiten begann – und für die Zeit, in der sie als Straßenmusikerin umherreiste, wodurch ihr früherer Sound eine weltmusikalische Prägung erhielt.
Im zehnten Jahr ihrer musikalischen Existenz veröffentlichte Dota vergangenes Jahr ihr elftes Album. „Wo soll ich suchen“ ist eine kongeniale Vertonung ihrer sorgfältig formulierten Licht- und Schatten-Lyrik. Pointierte Poesie, die es ganz genau nimmt mit den Gefühlen und den Geschichten, und die Bilder entstehen lässt, welche sich im Kopf zu einem Film zusammenfügen: dramatisch, melancholisch, spannend und beängstigend – und dann wieder voll unbeschwerter Lebenslust. Lieder, die mühelos und sanft eindringen. Und die man nicht wieder aus dem Sinn bekommt.

Das Konzert auf der Parkbühne GeyserHaus wird eines der wenigen besonderen Konzerte, bei denen Dota und Band von einem Streichertrio unterstützt werden.

Support: byebye – DER Leipziger Geheimtipp schafft mit zweistimmigen Gesängen, akustischen Gitarren und deutschen Texten Grooves und Melodien, die ins Ohr gehen und dort bleiben.

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online

 




18. Jul 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

GLEIS 8 + Klee

gleis_8_tickets_2013AnNa R. war zwanzig Jahre lang die Stimme von Rosenstolz, dem Duo, das es von der spärlich besuchten Kleinkunstbühne in die vollbesetzten Freiluft-Arenen dieses Landes geschafft hatte. Im vergangenen Jahr beschloss das Duo neue Wege zu gehen und, jeder für sich, neue Herausforderungen zu suchen. Diese fand AnNa R. in ihrer neuen Band Gleis 8.

KLEE sind dank Hits wie »Gold«, »Die Stadt«, »Zwei Herzen« und einer fast schon legendären Bühnenpräsenz nicht nur eine Institution in Sachen Herzensdingen und Ohrwürmern, sondern ihren Fans treue Begleiter, Ratgeber und Seelentröster.

Am 18. Juli spielen beide Bands jeweils in voller Konzertlänge auf der Parkbühne GeyserHaus.

Eintritt: 29 Euro (27 Euro mit Leipzig-Paß), zZgl. VVK-Gebühr

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online




29. Aug 2014, 20:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Tino Standhaft & Band plays The Rolling Stones

IMG_7946gg-2_SnapseedZum diesjährigen Summernight Blues Spezial tritt Tino Standhaft mit seinem Stones Programm auf, das bei Publikum und Kritikern großes Lob bekommt. Der Einfluß der Band um Mick Jagger ist auch an Tino nicht spurlos vorüber gegangen. Deshalb huldigt er zusammen mit seiner Band den Dinosauriern des Rock’n'Roll, auf seine ganz eigene Weise. Die LVZ schrieb: “Das beste Rolling-Stones-Konzert ohne die Stones.”

Vorverkauf: Karten an allen Vorverkaufsstellen oder Online




14. Sep 2014, 16:00 h
Offener Treff

Puppentheater

Friedhardt Faltin spielt: Kasper und die Zauberblume

Eintritt: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene)




21. Sep 2014, 14:00 h
Parkbühne GeyserHaus

Flohmarkt

Standanmeldungen am Kiosk auf der Parkbühne bzw. telefonisch unter 0341-9115430 oder per Mail an info@geyserhaus.de. Die Standgebühr beträgt 5 Euro pro 2 Meter. Kinder, die ihre Spielsachen verkaufen möchten, zahlen nichts.




12. Okt 2014, 16:00 h
Offener Treff

Schlau ist der Bauer – Russische Märchen

Jan Deicke kommt in den Jugendtreff. Im Gepäck hat er Russische Märchen von Helden mit Grips für Kinder ab vier Jahren.

„Muss denn der Zar immer der Klügste sein?“, so fragt der Bauer und wagt ein riskantes Spiel: kann er dem Zaren eine gute Lüge erzählen, gewinnt er eine Schüssel mit Gold. Doch langweilt er des Herrschers wählerisches Ohr, so verliert er den Kopf. Kann das gut gehen? Ein Körnchen Wahrheit spielt am Ende eine gewichtige Rolle. Die russische Seele lebt – sie ist nicht aufs Maul gefallen und erhält fröhliche Gesellschaft aus den armenischen Bergen, den kasachischen Ebenen sowie von tierischen Helden, die nur allzu menschlich sind.

Jan Deicke, der im letzten Jahr mit seinem Puschelprogramm die Kinder begeisterte, erzählt und musiziert an diesem Sonntagnachmittag Russische Märchen von Helden mit Grips. Weitere Infos: www.lauschpalast.com

Eintritt: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene)




16. Nov 2014, 16:00 h
Offener Treff

Puppentheater

Krambambolo spielt: Frau Holle

Eintritt: 3 Euro (Kinder), 5 Euro (Erwachsene)